SZ + Wirtschaft
Merken

Dulig für Mindestlohn von 12 Euro

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will Vorgaben für eine kräftige Anhebung der Lohnuntergrenze machen und bekommt Unterstützung aus Sachsen.

Von Nora Miethke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Martin Dulig.
Martin Dulig. © Sven Ellger

Die Mindestlohnkommission hat erst Ende Juni eine Anhebung der Lohnuntergrenze von 9.35 Euro auf 10,45 Euro pro Stunde in vier Stufen empfohlen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) reicht das nicht. Er plant neue Vorgaben für die Kommission, um den Mindestlohn in Deutschland auf 12 Euro steigen zu lassen „Ich werde Vorschläge machen, wie wir schneller die Marke von 12 Euro pro Stunde als Lohnuntergrenze erreichen können“ kündigte Heil am Donnerstag an. Derzeit verdient etwa jeder vierte Beschäftigte in Deutschland weniger als 12 Euro pro Stunde.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Wirtschaft