merken
PLUS

Löbau

Dunkle Wolken über dem Wetterkabinett

Nächstes Jahr geht Wetterfee Bärbel Reich in Rente. Die Gemeinde Oderwitz denkt nach - schon gibt es Schließungsgerüchte. Doch auch erste Sonnenstrahlen.

Bärbel Reich und der Wetterfrosch gehören zusammen wie Oderwitz und das Wetterkabinett.
Bärbel Reich und der Wetterfrosch gehören zusammen wie Oderwitz und das Wetterkabinett. © Archivfoto: Rafael Sampedro

Bei dem Oderwitzer SZ-Leser sitzt der Schreck tief nach dem Klassentreffen: Im Wetterkabinett hatten sich die einstigen Mitschüler getroffen, berichtet er. Genau in dem Kleinod beim Touristbüro, das Oderwitz in den vergangenen Jahren nicht als Ort für die Ansage des Fenseh-Wetterberichts, sondern auch in Schlagersendungen bekannt gemacht und ins Fernsehen gebracht hat. "Jetzt erzählt man sich, es soll schließen, weil das mit dem Umzug ins Landmannsheim ja nun nicht mehr geht", sorgt sich der SZ-Leser. Was ist da dran?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden