merken
PLUS

Durchfahrt verboten zum Jacobimarkt

Die Straßen am Festplatz werden gesperrt. Anwohner müssen deshalb schon jetzt vorsorgen.

Neugersdorf. Während des Jacobimarktes, der Ende Juli in Neugersdorf stattfindet, werden die Straßen rund um den Festplatz wieder für den Verkehr gesperrt werden. Anwohner müssen deshalb in den nächsten Wochen Ausnahmegenehmigungen beantragen, damit sie zu ihren Grundstücken fahren können. Die Genehmigungen stellt das Landratsamt aus. Sie sind kostenlos, allerdings nur für Anwohner. Deren Gäste müssen für eine Erlaubnis eine Gebühr von 10,20 Euro entrichten. Anträge dafür gibt auch die Stadtverwaltung in Ebersbach-Neugersdorf aus und leitet sie gesammelt an das Landratsamt weiter. Die ausgefüllten Formulare müssen dazu bis zum 14. Juli bei der Stadt vorliegen.

Veränderungen zu den vorangegangenen Jahren gibt es bei den Straßensperrungen nicht, teilt das Ordnungsamt der Stadt mit. Gemeinsam mit der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Görlitz habe man entschieden, dass nur der Bereich direkt um den Festplatz voll gesperrt wird. Das betrifft die Gottfried-Keller-, die Hans-Sachs-, Heinrich-Heine-, Raabe- und Hohe Straße sowie den Jacobiweg und An der Wasserscheide. (SZ/rok)

Anzeige
Lausitz Festival, ein neues Kultur-Festival
Lausitz Festival, ein neues Kultur-Festival

In Sachsen und Brandenburg findet erstmals ein Mehrsparten-Kulturfestival statt, das durch Fördermittel des Bundes ermöglicht und finanziert wird.