merken

Sport

Wieso schon wieder einer von Dynamo zu Aue wechselt

Sören Gonther war Vizekapitän bei der SGD, nun spielt er für den Erzrivalen. Wie der Transfer lief und wie er die Schubert-Diskussion sieht - ein Interview.

Sören Gonther (l.) trägt jetzt Lila-Weiß, Pascal Testroet (r.) schon seit einem Jahr. Torwart Daniel Haas hebt sich farblich ab vom einst dynamischen Duo. © dpa/Robert Michael

Es wirkt, als hätte man ihn abgeschoben. Zumindest kommt die Pressemitteilung, in der Dynamo am 29. Juni den Wechsel von Sören Gonther nach Aue verkündet, völlig überraschend. Es hatte nichts darauf hingedeutet, dass der 32 Jahre alte Innenverteidiger den Verein verlassen soll – und nun geht er ausgerechnet zum Erzrivalen ins Erzgebirge? 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden