merken

Dynamo

Der Weltrekordler, der für Dynamo spielte

Vor 25 Jahren schaffen die Dresdner den Klassenerhalt in der Bundesliga - trotz eines Vier-Punkte-Abzuges. Werner Rank ist einer der (fast) vergessenen Helden. 

© Archivfoto: imago

Es ist alles vorbereitet, die Spielgenehmigung liegt vor, das Einverständnis des Vorstandes sowieso, und auch der Trainer hat zugestimmt. Doch dann bekommt Rüdiger Rehm kalte Füße. Er hätte Werner Rank einwechseln müssen für die SG Sonnenhof Großaspach im Spiel gegen Arminia Bielefeld zum Abschluss der Saison 2014/15. Beide Mannschaften hatten ihr Ziel in der 3. Liga vorzeitig erreicht: Großaspach den Klassenerhalt, Bielefeld den Aufstieg. „Wir hatten schon den Bus bestellt, wären mit 50 Leuten dort angerückt“, erzählt Rank.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden