merken

Dynamo

Wovor Fiel nach Dynamos Sensation warnt

Beim 3:0 gegen den 1. FC Köln zeigen die Dresdner ihre beste Saisonleistung – und man fragt sich: Wieso nicht immer so? Und was hat der Trainer damit zu tun?

Cristian Fiel steht zwar nicht mehr auf dem Platz, aber er lebt das Spiel auch an der Außenlinie. ©  dpa/Sebastian Kahnert

Als Spieler haben sie ihn zum Fußballgott ernannt. Wenn man die Reaktionen vieler Fans nach Dynamos sensationellem 3:0-Sieg gegen den 1. FC Köln am Ostersonntag hört und liest, muss Cristian Fiel auch als Trainer schier übermenschliche Fähigkeiten haben. Schließlich hat er es geschafft, die Mannschaft so auf- und einzustellen, dass sie nur acht Tage nach dem desaströsen Auftritt in Sandhausen (1:3) mit einer leidenschaftlichen, mutigen und auch spielerisch überzeugenden Vorstellung die Fans im ausverkauften Rudolf-Harbig-Stadion von den Sitzen reißt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden