merken

Dynamo

Wem versaut Dynamo heute den Aufstieg?

Gewinnt der SC Paderborn in Dresden, ist die erste Liga sicher. Dagegen setzt Union Berlin, Ex-Verein von Cristian Fiel, auf schwarz-gelbe Schützenhilfe.

Auf Cristian Fiel ruht die Hoffnung - bei Union Berlin. ©  dpa/Sebastian Kahnert

Die Geschichte ist schon kurios. Viermal ist Dynamo seit dem Absturz in die Viertklassigkeit zur Jahrtausendwende aufgestiegen, aber nie im eigenen Stadion. Also eigentlich fast nie. Doch Christoph Franke wollte am 30. Mai 2004 nicht feiern nach dem 1:0-Sieg gegen den VfR Neumünster. Die Fans stürmten zwar auf den Rasen, überschütteten die Spieler mit Bier. Aber es gab eben noch ein Restrisiko. Deshalb sprach der Trainer zwar von einer „richtigen Vorentscheidung“, fügte jedoch hinzu: „Ich will es erst zu 100 Prozent.“ Sogar das vorsorglich bestellte Buffet im Dorint-Hotel wurde abgesagt, die Mannschaft traf sich zu einer internen Feier in der Gaststätte „Zur Tenne“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden