merken

Dynamo

Warum Fiel bei Dynamo die Vertrauensfrage stellt

Beim 2:1 gegen Regensburg setzt der Trainer auf eine Doppelspitze, doch zur Pause hat er ein grundsätzliches Problem mit seiner Mannschaft. 

Dynamo-Trainer Cristian Fiel hadert mit dem Spiel seiner Mannschaft.
Dynamo-Trainer Cristian Fiel hadert mit dem Spiel seiner Mannschaft. ©  dpa/Robert Michael

Sein Plan geht nicht auf. Dabei hat sich Cristian Fiel nicht etwa deshalb für eine Doppelspitze entschieden, um viele Fans glücklich zu machen. Dynamos Trainer will den Gegner dort treffen, wo er ihn für verwundbar hält. Gemeinsam sollen Moussa Koné und Alexander Jeremejeff die Abwehr von Jahn Regensburg beschäftigen, damit Dynamo mehr Räume in der Zone davor bekommt. „Wenn die da waren, haben wir sie nicht genutzt“, stellt der 39-Jährige hinterher ernüchtert fest.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden