merken

Cristian Fiel und Dynamos jüngste Trainer 

Der neue Chefcoach ist nun 39, einige Vorgänger waren beim Debüt noch jünger. Aber er hätte schon viel früher einsteigen können.

© Imago/Ronald Bonss

Wenn er drei Wünsche hätte … Dynamos neuer Trainer hat am Dienstag Geburtstag, Cristian Fiel wird 39. Gefeiert wird mit der Familie zu Hause, und wenn er drei Wünsche frei hätte, würde er wahrscheinlich das Gleiche antworten wie vor seinem ersten Spiel als Cheftrainer. „Erstens: drei Punkte. Zweitens: drei Punkte. Und drittens, lasst mich mal überlegen, ich denke: drei Punkte.“ Macht neun. So viele gibt es natürlich nicht einmal für einen Sieg im Ost-Duell am Sonnabend gegen den 1. FC Magdeburg, das allein wegen seiner Geschichte brisant genug ist. Jetzt geht es für beide Vereine auch noch um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden