merken

Dynamo

Endlich mal freudige Nachrichten von Dynamo

Im Spiel bei Union Berlin kassieren die Dresdner kein Gegentor. Zehn Spieler fehlen – einem gibt der Trainer persönlich frei.

Dynamos Härtetest bei Union Berlin: Jannik Müller (unten) grätscht gegen Sebastian Polter.
Dynamos Härtetest bei Union Berlin: Jannik Müller (unten) grätscht gegen Sebastian Polter. © nordphoto / Engler

Berlin. Als das Testspiel gelaufen ist, verkündet Cristian Fiel die erfreulichste Nachricht des Tages. Die bezieht sich allerdings nicht auf das Ergebnis, obwohl diese Nullnummer bei Union Berlin kein schlechtes Resultat ist. „Wir haben es zwar nicht geschafft, den Ball hinter die Linie zu drücken, aber dafür haben wir es heute mal geschafft, kein Gegentor zu kassieren“, urteilte Fiel. Seine Bilanz war genauso unentschieden wie das Spiel selbst.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden