merken

Dynamo

Was Fiel jetzt am meisten helfen würde

Sportgeschäftsführer Ralf Minge hatte dem Dynamo-Trainer eine Jobgarantie gegeben. Doch das genügt nicht, kommentiert SZ-Redakteur Sven Geisler.

Dynamo-Trainer Cristian Fiel (l.) braucht dringend Verstärkung in der Offensive, sagt SZ-Redakteur Sven Geisler. © SZ

Das ist ja noch mal gut gegangen. Man mag sich nicht vorstellen, wie angespannt die Stimmung gewesen wäre, wenn Dynamo die Pokalhürde Dassendorf nicht genommen hätte. Immerhin hatte Sportgeschäftsführer Ralf Minge dem Trainer vorab eine Jobgarantie ausgestellt – unabhängig vom Ausgang. Alles andere wäre auch fahrlässig gewesen, denn zu Cristian Fiel gibt es derzeit keine Alternative.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden