merken

Dynamo

Dynamos Neuzugang und das blaue Auge

René Klingenburg kommt zu Dynamos Trainingsauftakt mit einer auffälligen Gesichtsverletzung. Ein Spieler fehlt jedoch.

René Klingenburg ist im Gesicht gezeichnet. © Lutz Hentschel

Das Ritual der rund 100 Zaungäste ist in jedem Jahr das gleiche: Wenn sich die Mannschaft zum Dehnen im Kreis versammelt, es also ruhig und übersichtlich ist, wird durchgezählt. Alle da? 23 Profis hatte Dynamo zum Trainingsauftakt am Mittwochvormittag angekündigt, 22 sind aber nur im Großen Garten erschienen. Schnell ist klar, wer fehlt: Moussa Koné. Schwänzt der Stürmer etwa? Oder trainiert er gar bei einem anderen Verein?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden