merken

Dynamo

Ein Hauch von Europapokal im Dynamo-Camp

Im ersten Test spielen die Dresdner gegen Athen - und hätten einen Sieg verdient. Am Ende steht es Unentschieden. Der Trainer ist trotzdem nicht unzufrieden.

Sein erstes Auswärtsspiel zu Hause. Neuzugang Matthäus Taferner muss mit ansehen, wie Athen das 1:0 bejubelt. © Lutz Hentschel

Tag vier im Dynamo-Trainingslager im österreichischen Längenfeld, doch von Lagerkoller keine Spur. Und auch Klagen über die intensiven Einheiten sind bislang, zumindest öffentlich, nicht zu vernehmen. Mehr als anderthalb Stunden hat Cristian Fiel am Sonntagvormittag trainieren lassen, obwohl für den Nachmittag der Test gegen Atromitos Athen angesetzt ist, immerhin der Vorsaison-Vierte in der ersten griechischen Liga.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden