merken

Dynamo

Dynamos Torjäger räumt auf

Geht er? Und wenn ja, wohin? Moussa Koné sagt in seinem ersten Interview auf Deutsch, dass derzeit anderes wichtig ist. Der Verein ist dennoch vorbereitet.

Die gute Laune, von der Moussa Koné spricht, hat er wirklich – auch beim Aufräumen der Mülltonnen, in die zuvor Bälle hineinjongliert werden mussten. © Lutz Hentschel

Er hat mehr als nur sein Lächeln zurück. Fast schon aufgedreht präsentiert sich Moussa Koné in diesen Tagen in Dynamos Trainingslager im österreichischen Längenfeld. Er scherzt mit den Mitspielern, hängt sich in den intensiven Einheiten voll rein und hat auch kein Problem damit, nach einem verlorenen Staffelspiel den Trainingsplatz aufzuräumen. Star-Allüren sind sicher etwas anderes. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden