merken
PLUS Zittau

Eckhaus nicht akut einsturzgefährdet

Die Stadt Zittau hat die Vollsperrung der Weststraße wieder aufgehoben. Warnbaken bleiben aber erstmal stehen.

Die Weststraße ist wieder durchgängig befahrbar, die Vollsperrung vom Freitag aufgehoben.
Die Weststraße ist wieder durchgängig befahrbar, die Vollsperrung vom Freitag aufgehoben. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Die Vollsperrung der Weststraße und der Rathenaustraße in Zittau ist am Montag durch die Stadtverwaltung wieder aufgehoben worden. Das teilte Michael Scholze, Referent des Oberbürgermeisters, auf SZ-Anfrage mit. Die Kreuzung Rathenau-/Weststraße war am Freitag gesperrt worden, weil bei dem leer stehenden Eckhaus an der Rathenaustraße 1 Einsturzgefahr bestand. In einem Zimmer war demnach eine Holzbalkendecke gebrochen und teilweise herabgestürzt. Dabei hat ein Balken das Fenster an der Weststraße durchstoßen, wodurch Glasscherben auf den Fußweg gefallen waren. Daraufhin hatten Passanten die Feuerwehr alarmiert.

Am Montagvormittag fand zusammen mit dem Eigentümer, der aus Sachsen stammt, und einem Statiker eine Begehung des unbewohnten Gebäudes statt. Es sei nicht davon auszugehen, dass weitere Gebäudeteile einstürzen, so das Fazit nach dem Vor-Ort-Termin. Der Hausbesitzer hatte, so Scholze, bereits in diesem Frühjahr  Dach und Dachstuhl gesichert. Weitere Sicherungsmaßnahmen sind am Montag durch den Eigentümer erfolgt und werden in den nächsten Wochen fortgesetzt. 

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Da das Gebäude nicht akut einsturzgefährdet ist, konnte die Straßensperrung wieder aufgehoben werden. Allerdings werden weiterhin Warnbaken stehen bleiben, denn der Gehweg im Bereich der Weststraße bleibt vorerst gesperrt, heißt es vonseiten der Stadt.

In Zittau gibt es immer wieder Probleme mit einsturzgefährdeten Häusern. So fielen beispielsweise auf der Mandaustraße Teile eines maroden Hauses auf den Fußweg und verletzten einen Passanten. Die Stadt hatte daraufhin den Fußweg und einen Teil der Straße vor der Mandaustraße 2 sperren lassen. Die Sperrung dauert nun schon mehr als eineinhalb Jahre an. Auch bei der Tongasse 2 hatte es Probleme wegen herabfallender Dachziegeln gegeben.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau