merken
PLUS

Ehemaliger Abgeordneter ist tot

Der frühere CDU-Landtagsabgeordnete Clemens Spantig ist tot. Der Wittgendorfer starb, wie jetzt bekannt wurde, am vorigen Freitag im Alter von 72 Jahren. Von 1990 bis 1994 saß der gebürtige Seitendorfer...

Der frühere CDU-Landtagsabgeordnete Clemens Spantig ist tot. Der Wittgendorfer starb, wie jetzt bekannt wurde, am vorigen Freitag im Alter von 72 Jahren. Von 1990 bis 1994 saß der gebürtige Seitendorfer in Sachsens Parlament, wo er Mitglied im Landwirtschaftsausschuss sowie im Sonderausschuss zur Untersuchung von Amts- und Machtmissbrauch infolge der SED-Herrschaft war. Auch vor seinem Einzug in den Landtag hatte Spantig mit der Landwirtschaft zu tun: Von 1978 bis 1983 war er Direktor der Kreislandwirtschaftsschule Zittau und leitete ab Oktober 1990 die Abteilung Landwirtschaft der Kaufmännischen Schule Zittau. Seine politische Heimat war bis zur Wende die Demokratische Bauernpartei (DBD), wo er auch im Zittauer Kreisvorstand jahrelang mitarbeitete. Nach dem Mauerfall wurde er Mitglied der CDU, für die er sich danach politisch auch in seinem Heimatort engagierte. Spantig gehörte bis 1999 dem Gemeinderat von Wittgendorf an und wechselte nach der Eingemeindung nach Hirschfelde in den dortigen Rat. Als sich Hirschfelde 2007 der Stadt Zittau anschloss, beendete der Wittgendorfer seine aktive politische Laufbahn.

Clemens Spantig wird am 2. Mai auf dem Friedhof in Wittgendorf beigesetzt. (jl)

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.