merken
PLUS

Ehrenpreis für Neustadts Ratschef

Manfred Elsner hat in Berlin die Ehrenplakette der Volkssolidarität erhalten. Es ist ein Dankeschön an ihn.

Von Katarina Lange

Neustadts Bürgermeister Manfred Elsner (FDP) darf sich mit einer neuen Auszeichnung schmücken. Ihm wurde in Berlin die Ehrenplakette des Bundesverbandes der Volkssolidarität verliehen. Der Preis ist ein Dankeschön für die Unterstützung der Volkssolidarität. „Dank den Menschen, die auch in wirtschaftlich und sozial schwierigen Zeiten solidarisch denken, handeln und entscheiden“, sagte Verbandspräsident Gunnar Winkler.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Feierstunde fand anlässlich des 68. Jahrestages der Volkssolidarität statt. Rund 80 Gäste waren zu dem Termin nach Berlin geladen. Darunter aktive Mitglieder und Mitarbeiter, Partner, Förderer und Sympathisanten des Verbandes aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen. Sie erhielten auf Beschluss des Bundesvorstandes der Volkssolidarität Solidaritätsnadeln, Ehrenplaketten oder -preise. Es sind die höchsten Auszeichnungen, die die Volkssolidarität vergibt. Die Ehrenplakette, die Manfred Elsner erhielt, wurde an insgesamt 20 Personen vergeben.

Am Gründungstag erinnerte die Volkssolidarität auch an die Anfänge des Verbandes. Am 17. Oktober 1945 erging der Aufruf „Volkssolidarität gegen Wintersnot“ und es entstand ein Aktionsbündnis von Menschen verschiedener sozialer Herkunft, mit unterschiedlichen Konfessionen und politischen Gesinnungen. Ihr Ziel war, sich einzubringen, aktiv zu werden und zu helfen.