merken
PLUS Zittau

Eine absolut lebendige Partnerschaft

Die Orte Eichgraben in der Oberlausitz und in Niederösterreich halten seit 20 Jahren enge Kontakte. Das ist dieser Tage wieder deutlich geworden.

Horst Werner mit einigen Tänzerinnen der "Bellarinas".
Horst Werner mit einigen Tänzerinnen der "Bellarinas". © Peter Schubert

Gäste aus Niederösterreich heißen die Eichgrabener jedes Jahr beim Sommerfest willkommen. Aber in einer solchen Stärke wie diesmal reisten die Freunde aus der Alpenrepublik noch nie in die Oberlausitz. Mehr als 50 Einwohner aus der gleichnamigen Partnergemeinde Eichgraben sind gekommen, darunter Bürgermeister Martin Michalitsch, Mitglieder des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins (FVV) sowie die Tanzgruppe "Bellarina". 

Die große Gästeschar ist leicht zu erklären - die Freundschaft zwischen dem Eichgrabener Kulturverein (EKV) und seinem Partnerverein besteht seit genau 20 Jahren. "Es ist eine absolut lebendige Partnerschaft", erklärt EKV-Chef Horst Werner. Der 72-Jährige nennt dafür mehrere Beispiele. So kommen nicht nur die Freunde aus der Nähe von Wien jedes Jahr zum Eichgrabener Sommerfest, das 2019 zum 30. Mal gefeiert wurde, und begeistern hier die Besucher mit Schmankerln aus ihrer Heimat, immer im September fährt auch eine Abordnung aus dem Zittauer Ortsteil in die Partnergemeinde. Dort findet zu dieser Zeit ein Flohmarkt, eine Art Volksfest, statt. Bei dem bietet der EKV regionale Spezialitäten wie zum Beispiel Eibauer Bier an, berichtet Werner.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Im ersten Jahr der Vereinspartnerschaft "beschnupperten" sich beide Seiten noch, aber seit 19 Jahren besuchen sie sich jedes Jahr gegenseitig. Erst Mitte Juni ist eine Gruppe aus dem hiesigen Eichgraben in der Partnergemeinde gewesen, um das 20-jährige Jubiläum zu feiern.

Die Kontakte bestehen nicht nur auf offizieller Ebene, auch privat entwickelten sich Freundschaften. So ruft Horst Werner seinen Amtskollegen auf österreichischer Seite, Günther Puffer, regelmäßig an. Und man besucht sich privat. Die Chemie stimmte von Anfang an, sagt Werner. Puffer ist zuerst noch stellvertretender Chef des FVV gewesen, seit 15 Jahren steht er an dessen Spitze und erhielt bereits die Goldene Medaille für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich. Horst Werner ist ebenfalls Träger eines niederösterreichischen Abzeichens - 2016 erhielt er die Goldene Ehrennadel der Marktgemeinde Eichgraben und vom FVV die Goldene Ehrennadel mit Brillanten.

Der EKV-Chef hofft, dass die Jugend später die Partnerschaft ebenso lebendig weiterführt wie jetzt. Beim FVV ist der Generationswechsel im vollen Gange, wie Horst Werner weiß. Er selbst sucht noch einen Nachfolger. Immerhin ist die Jugend aus Eichgraben bereits im EKV integriert. Und beim Besuch im Juni in Niederösterreich sind auch Jugendliche mitgefahren, sagt er.

Vor allem aber sind die Jugendlichen mit beim Sommerfest eingespannt. Der Höhepunkt des diesjährigen Spektakels war der Festumzug, an dem sich auch die "Bellarinas" beteiligten. "Am Straßenrand standen sehr viele Zuschauer, die trotz der hohen Temperaturen ausgeharrt haben", ist Horst Werner dankbar. Mit Falten auf der Stirn verfolgten die Organisatoren die Bauarbeiten auf der Lückendorfer Straße. Kann der Umzug wie geplant ablaufen, war die bange Frage. Er konnte. Pünktlich zum Bieranstich am Freitagnachmittag wurde die Straßensperrung aufgehoben. Auch die Stadtwerke schlossen in letzter Minute den Festplatz wieder an die Trinkwasserversorgung an, wofür der EKV-Chef dankbar ist. "Wir können alles in allem auf ein gelungenes Jubiläumsfest zurückblicken", resümiert Werner das Wochenende.

Die "Bellarinas" beteiligten sich beim 30. Eichgrabener Sommerfest auch am Umzug.
Die "Bellarinas" beteiligten sich beim 30. Eichgrabener Sommerfest auch am Umzug. ©  privat
Und sie unterhielten die Gäste mit einer Tanzshow.
Und sie unterhielten die Gäste mit einer Tanzshow. © Peter Schubert
Ein Teil der Gäste aus dem niederösterreichischen Eichgraben, die zum 30. Sommerfest gekommen waren.
Ein Teil der Gäste aus dem niederösterreichischen Eichgraben, die zum 30. Sommerfest gekommen waren. © Peter Schubert
Die "Bellarinas" wieder in Aktion.
Die "Bellarinas" wieder in Aktion. © Peter Schubert

Mehr Lokales lesen Sie unter:

Zittau

Mehr zum Thema Zittau