merken
PLUS

Ein Baum für Frieda und Emil

Die Maxener pflanzen sich eine Allee. Das feiern sie – und laufen weit dafür.

© Marko Förster

Sie haben sich für eine alte Apfelsorte entschieden. Vater Hannes Michaelis mit Sohn Emil auf den Schultern schnappt sich den Baum. Auf geht es mit der ganzen Familie zu Pflanzloch 29. Ein ganzes Stück Weg. Spontan wird „Das Wandern ist des Müllers Lust“ gesungen. Unterwegs werden die Gießkannen gefüllt. Opa Uwe hat seine Schubkarre mit den Gerätschaften schon vorgefahren. Pflanzmeister ist Oma Michaelis. Sie weiß Bescheid, hält den Baum, während Hannes und Uwe die Erde schaufeln. Zwei Eimer gute Erde aus dem eigenen Garten hat die Familie mitgebracht. „Jetzt artet das auch noch in Arbeit aus, ich dachte, das wird ein gemütlicher Sonntagsspaziergang“, sagt Uwe Michaelis. Nach ein paar Minuten steht der Baum. Jetzt ist Emil mit Gießen dran. Mama Julia spornt ihn an: Das ist ein Baum für Dich und Frieda. Das Schwesterchen ist gerade mal zwei Wochen alt und sicher die Jüngste bei der gestrigen Baumpflanzaktion.

Genau 101 Bäume haben die Maxener gestern in die Erde gebracht – und die Aktion zum Dorf- und Familienfest gemacht. Die Idee ist einfach toll, sagen die Michaelis’ und all die anderen, die mit Spaten, Schaufel, Gießkanne und natürlich Baum bewaffnet zu ihrem Pflanzloch pilgern. „Wir werden unseren Baum bald wieder besuchen“. (SZ/sab)

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.