merken
PLUS

Ein Deutscher Meister aus Friedersdorf

Mit einem Englischen Widder siegte Kaninchenzüchter Jörg Bürger im vergangenen Jahr. Er ist Mitglied im Züchterverein in Liegau-Augustusbad.

© Bernd Goldammer

Von Bernd Goldammer

Pulsnitz. Jörg Bürger ist Deutscher Meister. Kaum jemand weiß, dass in Friedersdorf. Eigentlich gehört das berühmte Klingeln ja zum Handwerk. Doch Jörg Bürger züchtet aus Freude an der Sache. Seine Freude ist eher still, wenn er von deutschlandweiten Wettbewerben mit dem Siegerpokal heimkehrt. Da wird klingeln schnell vergessen.

Anzeige
Organisationstalent? Dann gleich bewerben
Organisationstalent? Dann gleich bewerben

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die A4RES Gruppe Bautzen eine neue Teamassistenz im Backoffice (m/w/d).

Robin Herrmann, der Vereinsvorsitzende des Rassekaninchenzüchtervereins Liegau-Augustusbad und Umgebung, und sein Stellvertreter Ralf Weinert kennen das. Sie haben deshalb etwas nachgeholfen. Kaninchen der Rasse „Weißgrannen schwarz“ begeistern Jörg Bürger schon seit vielen Jahren. Bereits als Kind war das so. In der Familie des gebürtigen Liegauers war Kaninchenzucht nämlich immer ein wichtiges Thema. Sein Bruder Frank Bürger züchtet „Hasenkaninchen braun“. Auch er ist dabei sehr erfolgreich.

Gemeinsam über Erfolge erfreut

Und überhaupt: Der 1947 gegründete Verein hatte immer sehr anspruchsvolle Mitglieder. Sie machten ernst mit den Zuchtmerkmalen ihrer langohrigen Lieblinge, ohne dabei Rivalen zu werden. Der Verein hatte auch immer gute Führungskräfte, die sich aufs Begeistern verstanden. Liegau-Augustusbad war deshalb ein besonderer Ort für Kaninchenzüchter. Kinder und Jugendliche bekamen schon sehr früh zu spüren, dass sie hier ernst genommen werden. Und Züchterwissen wird hier gerne weitergegeben. Gemeinsam freuen sich die Mitglieder über Erfolge. In diesem Klima lassen sich auch Fehlschläge leichter verkraften. „ Beides gehört nämlich zusammen“, lautete der Leitspruch des ehemaligen Vorsitzenden Wieland van der Ahe.

Mit einem Englischen Widder aus seinem Stall hat er im vorigen Jahr den Sieger der deutschen Bundesrammlerschau 2017 gestellt. Kein Wunder, wenn sich Jugendliche hier herausgefordert fühlen und zum Aufbau eigener Züchtungen angespornt werden. Im Moment hat der Verein 23 Mitglieder. Er führt seine jährlichen Ausstellungen in der alten Radeberger Sporthalle an der Pulsnitzer Straße durch.

Derzeit bereitet sich der Verein auf die Landesjungtierschau im sächsischen Tautenhein vor. Liegau-Augustusbad wird dort am 4. und 5. August mit vier Züchtern vertreten sein. Die Konkurrenz ist groß, über 1 500 Tiere werden ausgestellt. Die Preisrichter aus nah und fern haben alle Hände voll zu tun. Immerhin geht es um den Titel „Sächsischer Jungtiermeister“ und dem Rassekaninchenzüchterverein Liegau-Augustusbad und Umgebung werden gute Chancen zugeschrieben.