merken

Großenhain

Ein einzigartiges Schauspiel

Über Großraschütz kreisen rund 20 Störche. Anwohner lächeln: Kindersegen sagen sie nicht voraus.

Freitagabend im Großenhainer Stadtteil Großraschütz: Störche haben es sich auf dem früheren Wasserturm gemütlich gemacht, mehr als ein Dutzend Artgenossen suchten in der Nachbarschaft Quartier. Ein Naturschauspiel!
Freitagabend im Großenhainer Stadtteil Großraschütz: Störche haben es sich auf dem früheren Wasserturm gemütlich gemacht, mehr als ein Dutzend Artgenossen suchten in der Nachbarschaft Quartier. Ein Naturschauspiel! © Foto: Thomas Riemer

Handys und Videoaufnahmegeräte klicken: Das haben Einwohner von Großraschütz wohl noch nicht gesehen. Rund 20 Störche kreisen über ihrem Dorf am Freitag zum frühen Abend. Am früheren Wasserturm, der heute als Wohnhaus dient, macht sich gleich ein Quintett sesshaft. Vier Ecken, vier Störche – und Adebar-King platziert sich gleich neben dem Wetterhahn auf der Dachspitze. Weiter knapp 15 Konkurrenten ringen ebenfalls um einen Platz auf dem Dach – ein paar finden einen Ausweich im benachbarten Nest auf dem Schornstein eines Landwirtschaftsbetriebes. Geklappert wird freilich auch auf anderen Großraschützer Grundstücken. Invasion der Störche?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden