merken
PLUS

Ein Hauch von Exotik

Auf der Prager Straße trifft französisches Backhandwerk auf die vietnamesische Küche.

Von Marcel Förster

Es weht ein neuer Duft über die Prager Straße. Ein Hauch Exotik liegt in der Luft und dann das – ein Baguette? Nein, natürlich kein normales, belegtes französisches Langbrot, es handelt sich um ein Bánh Mì. Verkauft in der „Bánh Mì-Station“. Das Geschäft besteht aus einem Straßenverkaufsstand sowie einem Bistro mit einigen Tischen und Stühlen im Innenraum der Passage „Prager Spitze“. Am Sonnabend gibt es eine Eröffnungsfeier, im Rahmen der Unity-Night.

Anzeige
Auf geht’s in die Erntezeit
Auf geht’s in die Erntezeit

Der Garten verwöhnt im Spätsommer mit frischem Obst und Gemüse. Und langsam heißt es auch, sich auf den Herbst und die anstehenden Arbeiten vorzubereiten.

Nha Phuong Nguyen und Kevin Thanh Maurer sind die Betreiber. Bei einem Bánh Mì handelt es sich nicht um Eigenkreation der beiden. Vielmehr ist es eine Verbindung des französischen Baguettes mit der vietnamesischen Kochkunst. Die Wurzeln dafür liegen in der Kolonialzeit des 19. Jahrhunderts. Vietnam war damals Teil des französisch besetzten Indochinas. Hierbei lernten die Asiaten französische Lebensmittel, wie Fleischpasteten und das Baguette, kennen und schätzen. Sie gaben dem Baguette mit ihren traditionellen Aromen, wie Koriander oder Daikonrettich, eine eigene Note, und das Bánh Mì entstand.

Nguyen und Maurer kommen aus Chemnitz. Nguyen hat BWL studiert, und Maurer war Beamter im Jobcenter. Beide hatten aber immer schon den Traum, sich selbstständig zu machen. Die 28-Jährige Nguyen kam auf die Idee, weil sie oft in Vietnam zu Besuch ist. Dort gibt es viele mobile Bánh Mì-Wagen in den Straßen. Vor der Eröffnung ging es stressig zu. „Wir sind vor fünf Wochen erst hierher gekommen und mussten uns um den Aufbau des Bistros und des Stands kümmern“, sagt der 25-Jährige Maurer. „Die letzten zwei Wochen haben wir Tag und Nacht hier verbracht und aufgebaut“, fügt Nguyen hinzu.

Sie wollen die noch relativ unbekannte vietnamesische Speise in der Stadt etablieren. „Es kann zwar schon in anderen Lokalen bestellt werden, aber dort ist es nicht original vietnamesisch“, sagt Nguyen. Auch einen Cateringvertrieb bieten die beiden Geschäftspartner an.

Bánh Mì-Station: Prager Straße 2

www.banhmistation.de