merken

Feuilleton

Ein Kessel Sächsisch

Der Schauspieler und Kabarettist Manfred Uhlig ist tot. Nicht nur für seine Auftritte bei „Kessel Buntes“ wurde er verehrt. Ein Nachruf von SZ-Autor Peter Ufer.

© dpa-Zentralbild

Wenn Manfred Uhlig in Leipzig noch bis vor einem Jahr durch das Zentrum schlenderte, grüßten ihn Menschen freundlich. „Die Leute haben mich nicht vergessen, das macht mich glücklich“, sagte er einmal. Am Mittwoch ist er im Alter von 91 Jahren gestorben. Die Leute werden ihn vermissen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden