merken

Feuilleton

Ein Mann, eine Axt, ein Gott

Ein Jesuit macht auf einem Feld bei Dresden eine unglaubliche Entdeckung. Der junge Mann glaubt nicht an Zufall.

Der Litauer Marius Jocys, Novize des Jesuitenordens im zweiten Ausbildungsjahr, war 2018 zu einem 30-tägigen Exerzitium in Dresden. Auf einer Wanderung im Schönfelder Hochland fand er diese 4.000 Jahre alte Streitaxt. © Foto: Rene Meinig

Viele Steine lagen auf dem Maisfeld, das Marius Jocys auf seiner Wandertour durchschritt. „Es war unglaublich, wie mein Auge diese eine Form fixierte. Ich habe nur eine Spitze im Acker gesehen, und als wüsste ich, dass dieser Stein etwas Besonderes ist, kratzte ich den Rest aus dem Boden.“ 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden