merken

Ein neuer Rodelberg für Löbau-Nord

Die Stadt hat im Rodel-Streik eingelenkt und Bäume und Gestrüpp entfernt. Doch nicht alle Anwohner sind zufrieden.

Markus Michalk

Anzeige
O-See Challenge 2019

An diesem Wochenende ist es endlich soweit: die O-SEE Challenge begrüßt wieder nationale und internationale Sportler zum hiesigen Sportwettkampf.

Damit hatten die Anwohner in Löbau-Nord nicht gerechnet: Oberbürgermeister Dietmar Buchholz (parteilos) verkündete gestern „Bahne frei“. Gemeint ist damit allerdings nicht die Freigabe einer neuen Straße. Ein in Löbau-Nord viel wichtigeres Thema war der Anlass. Nämlich die Eröffnung des neuen Rodelhanges im Wohngebiet Nord. Wie der Oberbürgermeister mitteilte, wurde der neue Hang auf dem Gelände der ehemaligen Erich-Weinert-Oberschule von Birken und Sträuchern befreit. Die Arbeiten habe der Stadtbauhof erledigt und der Berg könne berodelt werden. Für den noch fehlenden Schnee übernehme die Stadtverwaltung aber keine Haftung.

Am vergangenen Sonntag standen noch Bäume und Gestrüpp am Rodelberg in Löbau Nord. Da wurde auch dieses Foto aufgenommen. In den vergangenen Tagen wurde auf dem Gelände Ordnung gemacht. Foto: Matthias Weber

Anwohnerin Bernadett Wünsche ist ganz überrascht von dieser Nachricht. Sie und andere Eltern hatten sogar eine Unterschriften-Aktion für einen Rodelberg in Löbau Nord gestartet. Denn der beliebte Rodelhang an der Richard-Müller-Straße war im Dezember wegen der Umverlegung der Stadtlinie gesperrt worden. Bernadett Wünsche und ihre Mitstreiter wurden aktiv. So sprachen sie beim Stammtisch der Bürgerliste vor. Gemeinsam suchten sie dort am Mittwoch vor einer Woche nach einer Möglichkeit , den Hang an der Richard-Müller-Straße wieder zum Rodeln freizugeben oder eine Alternative zu schaffen. Fraktionschef Ingo Seiler sagte zu, sich der Sache annehmen zu wollen. Stadtrat Heiko Neumann schlug indes vor, den Rodelhang auf dem Gelände der früheren Erich-Weinert-Oberschule so weiterzuentwickeln, dass er wirklich von Kindern genutzt werden könne.

Bernadett Wünsche und ihre Mitstreiter zeigten sich kompromissbereit. „Wenn wir die Sperrung des gewohnten Rodelhanges nicht verhindern können, wäre der Vorschlag von der Bürgerliste eine Alternative“, sagte sie und machte sich mit ihrem Team an das Sammeln der Unterschriften. „80 haben wir schon. Und es sind noch jede Menge Listen im Umlauf. Da kommen noch einige hinzu“, so Frau Wünsche gestern erfreut.

Dass sie zur Eröffnung des Rodelhanges nicht eingeladen war, mache sie etwas traurig. Aber sie sei begeistert, wie schnell die Arbeiten auf dem Gelände geschehen sind, erzählt Frau Wünsche. Besonderen Dank richtet sie an die Bürgerliste-Stadträte Seiler und Neumann. Zudem habe sie der frühere Kreis- und Stadtrat Joachim Herrmann mit guten Ideen unterstützt. Etwas skeptisch ist Bernadett Wünsche trotzdem. „Was ist denn mit dem Teich? Wird da auch noch was gemacht?“, fragt sie. Sie ist der Meinung, dass die Kinder unweigerlich mit ihren Schlitten dort hinein rutschen. „Aber wenn das alles ordentlich gesichert wird, gehen wir natürlich dort zum Rodeln hin“, erklärt Frau Wünsche. Sie und ihre Mitstreiter wollen dann sogar ein kleines Fest mit Kuchen und Kinderpunsch veranstalten. „Auch der Oberbürgermeister ist dazu herzlich eingeladen“, erklärt sie. Für Susanne Juranek, die ebenfalls in Löbau-Nord wohnt, ist der neue Rodelhang keine Alternative. „Bei dem steilen Hang ist es doch für die Kinder unmöglich, vor dem Teich abzubremsen“, sagt sie. Es sei viel zu gefährlich. Sie fände es besser, den bewährten Hang an der Richard-Müller-Straße wieder freizugeben. Schließlich sei sie selbst schon als Kind dort gerodelt.

Oberbürgermeister Dietmar Buchholz sieht wegen des Teichs jedoch keinen weiteren Handlungsbedarf. Die Kinder könnten bremsen und müssten auch nicht zwangsläufig auf den Teich zusteuern, teilt er mit. Zudem müssten aus seiner Sicht die Eltern auf ihre Kinder auch aufpassen.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.