SZ +
Merken

Ein Plüschherz für den Schatz

Wer durch die Innenstadt schlendert, findet in vielen Läden Schnuckliges zum Valentinstag.

Teilen
Folgen

Von Andy Scharf

Rote Rosen, verzierte und kunstvoll gestaltete Blumensträuße, Plüschherzen oder kleine, süße Accessoires aus Schokolade – die Geschäfte in der Döbelner Innenstadt sind in diesen Tagen voll davon. Viele Schaufenster präsentieren sich liebevoll geschmückt. Ja, morgen ist der Tag für alle Verliebten. Morgen ist Valentinstag. Jedes Jahr am 14. Februar nutzen Frauen und Männer gleichermaßen diesen Anlass, um mit kleinen Präsenten und Aufmerksamkeiten dem Partner oder der Partnerin ihre Liebe zu bekunden oder sie einfach nur zu überraschen.

Lass Blumen sprechen

Wir beginnen unseren Stadtbummel am Lutherplatz, bei City Blume Vatter. „Der Klassiker schlechthin sind Blumen. Rote Rosen, französische Tulpen oder exotische Anthurien werden immer wieder gerne gekauft“, so Reinhard Vatter. Das Blumenhaus bietet seinen Kunden an, die Blumen oder Gestecke zu binden und entsprechend dem Anlass zu verzieren. Aus der Erfahrung heraus kämen die Kunden jedoch erst am Valentinstag, um die Präsente zu kaufen. „Wir sind auf eine erhöhte Nachfrage bestens eingestellt“, so Vatter.

Der Weg führt uns weiter in die Erich Kästner Buchhandlung. Auch am Valentinstag verlieren Bücher ihre Attraktivität nicht. Filialleiterin Andrea Panke zeigt uns ihre Favoriten. „In jedem Jahr richten wir einen kleinen Tisch her, auf dem verschiedene Accessoires zu finden sind. Diesmal ist das Angebot größer“, beschreibt sie und verweist darauf, das insbesondere Frauen den Tag nutzen, um eine Freude zu bereiten.

Auch Bücher sind gefragt

Das Angebot umfasst Bücher mit passenden Geschichten, Duftkerzen und zahllose Deko-Artikel in Herzform. Nur zwei Straßen weiter, in der Fronstraße, erinnert das „Weinhaus Till“ mit großen Herzen im Schaufenster an den Tag der Verliebten. Verkäuferin Heidrun Laschet hat für die Freunde von Wein und Spirituosen kleine, aber feine Päckchen geschnürt.

Ein Schnaps für den Schatz

„Neben den kunstvoll verzierten Weinflaschen gibt es auch Krüge aus Porzellan, die mit kleinen Schnapsfläschchen und roten Schleifchen versehen sind. Solche Dinge werden bei uns gerne gekauft“, so die Verkäuferin. Aus der Erfahrung heraus kann sie sagen, dass das Gros der Kunden Spätstarter sind: „Viele kaufen erst am 14. Februar die Präsente.“

Christiane Angermüller vom „La Casa“ hat für ihre Kunden geschmackvolle, kleine Präsente im Angebot. Herzen aus Porzellan und kleine Schmuckstücke sollen die Herzen der Frauen höher schlagen lassen.