merken

Zittau

Ein Rennen auf dem Stadtring - ganz legal

Beim Zittauer Motorsportsonntag vor 95 Jahren war nicht nur Tempo, sondern auch Geschicklichkeit gefragt. 

Stadtrennen 1936: Der Fotograf Paul Schwedler aus München mit seinem„Adler“ (Startnummer 17) am Buttig-Haus.
Stadtrennen 1936: Der Fotograf Paul Schwedler aus München mit seinem„Adler“ (Startnummer 17) am Buttig-Haus. © Sammlung Heike Schwalbe

Zittau erlebte am 6. April 1924 ein Geschicklichkeits- und Hindernisrennen für Motorräder und Autos, das viele Zuschauer in seinen Bann zog. Der Austragungsort befand sich an und auf der Ringstraße. Schon lange vorher warben in der Lokalpresse Plakate und Anzeigen dafür. Zuvor wurden die einzelnen Stationen aufgebaut. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden