merken

Döbeln

Ein Tag voller Abenteuer

Die Jugendfeuerwehr und das Jugend-THW rücken beim 24-Stunden-Dienst zu Einsätzen aus. Das schweißt zusammen.

Umgestürzte Bäume an der Butterbüchse: Im Licht von Scheinwerfern schneidet die Jugendfeuerwehr mit der Säge den Weg frei.
Umgestürzte Bäume an der Butterbüchse: Im Licht von Scheinwerfern schneidet die Jugendfeuerwehr mit der Säge den Weg frei. © Jens Hoyer

Döbeln. Ein aufregendes Wochenende haben die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Döbeln und der THW-Jugend hinter sich. Für sie begann am Freitagnachmittag ein 24-Stunden-Dienst. Mit der gemeinsamen Aktion haben die Feuerwehr und das THW ihre Partnerschaft in der Jugendarbeit ausgebaut. Begonnen hatte das alles beim Rosenmontagsumzug. Am 1. Juni hatten sie zusammen den sehr gut besuchten Kindertag bei der Feuerwehr organisiert und gemeinsam am Jugendfeuerwehrlager in Hartha teilgenommen, sagt der THW-Ortsbeauftragte Christian Winkler.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden