merken

Bautzen

Ein Ticket für Zug, Bus und Straßenbahn

Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember wollen die Verkehrsverbünde VVO und Zvon ein gemeinsames Ticket hinkriegen.

Mit dem Zug aus der Oberlausitz nach Dresden und dort direkt in die Straßenbahn – das soll ab Mitte Dezember mit einem einheitlichen Einzelfahrschein beider Verkehrsverbünde möglich sein. © SZ/Uwe Soeder; Arvid Müller

Bautzen. Die längste Zeit hat’s gedauert – darin sind sich die Verkehrsverbünde Oberelbe (VVO) und Oberlausitz-Niederschlesien (Zvon) einig. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember dieses Jahres wollen sie einen gemeinsamen Einzelfahrschein anbieten. Das heißt: Wer so einen Fahrschein kauft, kann dann damit vom Start bis zum Ziel zwischen Görlitz und Riesa, Altenberg und Hoyerswerda alle Nahverkehrszüge nutzen, ebenso alle Stadt- und Regionalbusse, die Straßenbahnen in Dresden und Görlitz, dreizehn Elbfähren und beide Seilbahnen in der sächsischen Landeshauptstadt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden