merken
PLUS

Ein verdienter Preisträger

über Unternehmer als Vorbilder

Sebastian Beutler

Ulrich Erdmann sucht die Öffentlichkeit nicht. Der große Auftrag des Bundesverkehrsministeriums wurde im vergangenen Jahr eher durch Zufall bekannt. Und doch hätte Erdmann mehr Öffentlichkeit verdient. Was der Eisenbahn- und Software-Spezialist in 20 Jahren aufgebaut hat, ist ein Beispiel dafür, wie erfolgreich sich Görlitzer Unternehmer auf nationalen und internationalen Märkten durchsetzen können. Es braucht nur ein paar gute Ideen, das nötige Wissen, fähige Mitarbeiter – und hin und wieder ein bisschen Glück. Das gehört aber dem Tüchtigen. Und Erdmann hat sich internationale Partner ins Unternehmen geholt, um auch künftig über den heimischen Tellerrand hinaus agieren zu können. Auf diese Art und Weise ist es ihm gelungen, ein beachtliches Unternehmen mit Millionen-Umsatz aufzubauen. Die Erdmann Softwaregesellschaft gehört zu den Görlitzer Erfolgsgeschichten der vergangenen Jahre. Es ist gut, dass der Unternehmerverband seit vergangenem Jahr solche Unternehmer ins Rampenlicht rückt. Nicht unbedingt der Ehrung wegen. Die ist auch wichtig, klar. Aber wichtiger ist, dass es so gelingt, Vorbilder der jüngeren Generation zu vermitteln, Unternehmensgründer zum Durchhalten zu bewegen und allen deutlich vor Augen zu halten: sich regen bringt Segen. Viel zu oft schreiben, reden und diskutieren wir über die Schattenseiten des Lebens: Über Langzeitarbeitslose, die keinen Weg zurück in den Arbeitsalltag und damit die Gesellschaft finden, über Kinder in Not, über Trinker auf öffentlichen Plätzen. Das muss auch sein. Aber darüber dürfen wir all das nicht vergessen, was tagtäglich aufs Neue auch in Görlitz gelingt und die Stadt lebenswert macht.

Garten
Der Garten ruft
Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!