merken
PLUS

Ein Wolf im Schluckenauer Zipfel?

Vier Lämmer und zwei Schafe hat ein Landwirt vor wenigen Tagen in der Nähe von Dolni Poustevna (Niedereinsiedel) tot auf seiner Weide entdeckt. Laut der Tageszeitung Denik wird nun spekuliert, ob es sich hier um das Werk von Wölfen aus dem nahen deutschen Grenzgebiet handelt.

Vier Lämmer und zwei Schafe hat ein Landwirt vor wenigen Tagen in der Nähe von Dolni Poustevna (Niedereinsiedel) tot auf seiner Weide entdeckt. Laut der Tageszeitung Denik wird nun spekuliert, ob es sich hier um das Werk von Wölfen aus dem nahen deutschen Grenzgebiet handelt. „Das Einzige, was wir mit Sicherheit sagen können, ist, dass es zu einem Angriff mit einem hundeartigen Raubtier kam“, wird Tomas Salov von der Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz zitiert. Es ist nicht erwiesen, ob wirklich ein Wolf die Tiere tötete. Das anhand von genetischen Spuren herauszufinden, sei jedoch wegen des erheblichen zeitlichen Abstands nicht mehr möglich, so Salov.

In der Sächsischen Schweiz gibt es seit 2012 Wölfe. Im Hohwald bei Neustadt lebt ein Rudel. Zur Situation der Wölfe in der Region veranstaltet die CDU aus Dürrröhrsdorf-Dittersbach am Sonnabend einen Informationsabend mit Vertretern des Kontaktbüros Wolfsregion Lausitz. (SZ)

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Informationsveranstaltung zum Thema Wolf am 5. April, 17 Uhr, im Orts- und Vereinszentrum an der Schulstraße in Dürrröhrsdorf-Dittersbach. Der Eintritt ist frei.