SZ +
Merken

Einbrecher steigen in Bäckereien und Frisörladen ein

Heidenau

Teilen
Folgen

In drei Geschäfte in Heidenau wurde in der Nacht zu Freitag eingebrochen. Betroffen sind zwei Filialen einer Landbäckerei auf der Dresdner und der Gabelsbergerstraße. Außerdem stiegen die Täter in ein Frisörgeschäft auf der Güterbahnhofstraße ein.

Für Frisörladen-Inhaberin Edith König war der Anblick ihres Geschäftes gestern Morgen ein wahrer Schock. „Meine Kollegin war die Erste, die den Einbruch bemerkte, und rief mich sofort an“, sagt Edith König. Vermutlich gegen 6.30Uhr drangen die Täter gewaltsam über ein Fenster in den Laden ein. Dort hebelten sie den Wandtresor auf und klauten das vorgefundene Geld. Außerdem stahlen sie Bargeld aus einer Kasse im Kundenwarteraum. Die Diebe machten auch vor einem beleuchteten Pfefferkuchenhaus nicht Halt, das sie ebenfalls mitnahmen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 700Euro.

In der gleichen Nacht wurden auch zwei Bäckereien in Heidenau Opfer von dreisten Einbrechern. In die Geschäfte, die sich jeweils auf dem Gelände eines Supermarktes befinden, drangen Unbekannte laut Polizeiangaben kurz hintereinander ein. Der erste Vorfall ereignete sich gegen 4Uhr auf der Dresdner Straße. Mit Gewalt verschafften sich die Täter durch die Eingangstür Zutritt in die Landbäckerei. Dort drückten sie zuerst die Tür des Wirtschaftsraumes ein, rissen den Tresor aus der Wand und nahmen ihn mit.

Wenige Minuten später spielte sich laut Polizeiinformationen das gleiche Szenario in der Bäckerei auf der Gabelsbergerstraße ab. Auch dort wurde die Eingangstür zur Filiale mit roher Gewalt aufgedrückt. Die Einbrecher machten sich anschließend in den hinteren Räumen am Wandtresor zu schaffen. Nachdem er geöffnet wurde, klauten die Diebe das enthaltene Bargeld. Wie hoch die Sachschäden sind, steht noch nicht fest. (SZ/kal)