merken
PLUS Pirna

Einbrecher im Pirnaer Tierheim 

Die Diebe erbeuteten gut 100 Euro aus einer Spendenbox. Die erste Sorge der Leiterin galt den Vierbeinern.

Tierheim-Leiterin Meika Jehn am zerstörten Fenster, durch das offenbar die Täter kamen.
Tierheim-Leiterin Meika Jehn am zerstörten Fenster, durch das offenbar die Täter kamen. © Marko Förster

Wer macht so etwas? Wie jetzt bekannt wurde, brachen in der Nacht zum Montag Unbekannte in das Tierheim Pirna in Krietzschwitz ein. Tierheimleiterin Meika Jehn entdeckte die Tat als erste am nächsten Morgen. Sie erinnert sich genau.

"Am Montag schloss ich zeitig, so gegen 6. 30 Uhr, die Eingangstür zum Tierheim auf", erzählt Jehn. Zunächst bemerkt sie nicht Ungewöhnliches, da es auch noch dunkel ist. Erst in der Küche macht sie das Licht an und erschreckt. "Die zwei Küchenschränke waren sperrangelweit geöffnet. Das ist ungewöhnlich, denn die Mitarbeiter achten normalerweise immer sehr auf Ordnung", so die Tierheim-Chefin. Danach geht sie weiter in den Spindbereich und erfasst das komplette Ausmaß. "Alle Spinde waren aufgebrochen und durchgewühlt. Ich wusste sofort, dass hier Einbrecher vor Ort waren." 

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Die Einbrecher plünderten die Spendenkasse des Tierheims.
Die Einbrecher plünderten die Spendenkasse des Tierheims. © Marko Förster

Ihr erster Gedanke: Ist den Tieren etwas passiert? Schnell läuft Meika Jehn zu den Katzenräumen. Nein, die Türen sind fest verschlossen und die Stubentiger wirken nicht verschreckt. Auch bei den Hunden ist alles in Ordnung. Dann schnappt sich Meika Jehn das Telefon, um die Polizei zu informieren. "Angst, dass die Einbrecher noch in Gebäude sind, hatte ich eigentlich nicht."

Vermutlich sind die Täter durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in den Aufenthaltsraum gelangt. Aber auch die hinteren Türen bei der Werkstatt waren aufgebrochen. Große Schätze haben die Diebe allerdings nicht erbeutet. Eine Spendenbox , in der sich 100 bis 150 Euro befanden, wurde brachial aufgebrochen, um den Inhalt zu entwenden. Vielleicht suchten die Diebe aber auch nach Drogen. Denn der Arzneischrank war ebenfalls aufgebrochen . "Allerdings fehlte nichts", erklärt Regina Walther, die Vorsitzende des Tierschutzvereins Pirna und Umgebung. Der Verein ist Träger des Tierheims.

Die Tür wurde durch die Unbekannten gewaltsam aufgebrochen.
Die Tür wurde durch die Unbekannten gewaltsam aufgebrochen. © Marko Förster

Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 800 Euro. Die Ermittlungen dauern an. "Bislang liegen uns seitens der Behörde noch keine Ergebnisse vor", sagte Walther am Dienstagmittag gegenüber Sächsische.de.

Nach Informationen von Regina Walther habe es in der Nacht zum Dienstag auch einen Einbruch in das Tierheim Riesa gegeben. Das bestätigt Polizeisprecher Stefan Grohme. "Die Diebe in Riesa haben einen Tresor und eine Bargeldkassette aufgebrochen und mehrere Hundert Euro erbeutet." Ob ein Zusammenhang der beiden Einbrüche besteht, könne er derzeit noch nicht sagen.

Weiterführende Artikel

Der nächste Einbruch in ein Tierheim

Der nächste Einbruch in ein Tierheim

Jetzt hat es auch Freital erwischt. Zuvor waren Diebe schon in Riesa und Pirna eingedrungen. Der Schaden für die Betreiber ist immens.

Der Einbruch in das Tierheim in Krietzschwitz ist leider kein Einzelfall. In den vergangenen 20 Jahren verschafften sich Unbekannte bereits dreimal Zutritt ins Gebäude. "Wir denken jetzt über verstärkte Sicherheitsmaßnahmen nach", sagt Meika Jehn.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter bestellen Sie hier.

Mehr zum Thema Pirna