merken
PLUS

Dippoldiswalde

Einbrecher mit Ortskenntnis

Die Polizei geht einer Reihe von Einbrüchen in Dippoldiswalde nach. Die jüngsten Taten sind erst eine Woche alt.

In mehreren öffentlichen Einrichtungen und Arztpraxen  brachen Unbekannte in Dippoldiswalde ein.
In mehreren öffentlichen Einrichtungen und Arztpraxen brachen Unbekannte in Dippoldiswalde ein. © Nicolas Armer/dpa

Seit zwei Wochen läuft in Dippoldiswalde eine Einbruchsserie in Arztpraxen, Kindergärten oder dem Erlebnisbad in Paulsdorf. 

Die Ermittlungen der Polizei laufen dazu auf Hochtouren. „Wir haben ein Ermittlungskonzept aufgestellt, wollen darüber aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht öffentlich sprechen, um den Tätern keine Informationen zu geben“, sagt Rico Sommerschuh, der Leiter des Polizeireviers Dippoldiswalde. Die Kriminaltechniker werten derzeit die Spuren aus. Dazu gehören Fingerabdrücke ebenso wie beispielsweise die Kratzer, welche die Einbruchswerkzeuge hinterlassen haben. „So etwas dauert durchaus zwei, drei Wochen. So schnell wie im Fernsehen geht das leider nicht“, sagt Sommerschuh. Details will er auch dazu noch nicht bekannt geben. „Das wäre noch zu früh“, sagt der Polizeichef. 

Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Die Polizei hat auch die Fahndung intensiviert und hofft, eventuell den oder die Einbrecher auf frischer Tat ertappen zu können. Einen solchen Erfolg hatte die Polizei in der Nacht zum Sonntag. Da haben Beamte vom Polizeirevier Dippoldiswalde einen 44-jährigen Tschechen ertappt, wie er in eine Firma im Gewerbegebiet Reinholdshain einbrechen wollte. Die bisherigen Erkenntnisse deuten aber nicht daraufhin, dass er der Urheber der ganzen Einbruchsserie in Dippoldiswalde ist. Hier läuft die Fahndung weiter. Diese Serie begann Mitte April. in der Nacht zum 16. April, als Einbrecher drei Praxen in einem Gebäude auf der Weißeritzstraße heimgesucht hatten und weiter vier Praxen und ein Büro auf der Freiberger Straße. Eine Woche später drangen unbekannte Täter in das ehemalige Arbeitsamt am Dippoldiswalder Busbahnhof ein, wo inzwischen auch medizinische Einrichtungen sich angesiedelt haben. Dort haben die Täter gezeigt, dass sie gute Ortskenntnisse besitzen. In der Nacht zum 24. April wurde das Erlebnisbad in Paulsdorf Opfer eines Einbruchs. 

Vergangene Woche gab es auch einen Einbruch in den Kindergarten in Paulsdorf. Nach Informationen der Sächsischen Zeitung suchten die Täter in erster Linie größere Bargeldbeträge. Geräte beispielsweise ließen sie stehen. Rico Sommerschuh ist zuversichtlich, dass die Polizei die Täter fassen wird. (SZ/fh)