merken
PLUS Meißen

Einbruchsserie in Meißen

Die Händler in der Innenstadt zeigen sich besorgt.

Ist in der Meißner Innenstadt eine Band unterwegs? Das fragen sich besorgte Händler und Wirte.
Ist in der Meißner Innenstadt eine Band unterwegs? Das fragen sich besorgte Händler und Wirte. © Frank Rumpenhorst/dpa

Meißen. Bei Schumann sei eingebrochen worden. Auch beim Frisörsalon auf der Leipziger Straße. Er frage sich, wo nachts die Polizei und das Ordnungsamt wären. Mit dieser Äußerung meldet sich der frühere Meißner CDU-Stadtrat und Hotelier Jörg Schlechte zu Wort. 

Von der Polizei werden beide Einbrüche bestätigt. Demnach drangen Unbekannte in den letzten Tagen in ein Tabak- und Spirituosengeschäft auf der Elbstraße ein und entwendeten zwei Kassen mit Wechselgeld sowie Tabakwaren. Der Schaden wird mit insgesamt 2.000 Euro beziffert.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Die gleichen oder auch andere Täter stiegen in den Frisör auf der Leipziger Straße ein und nahmen Haarschneidemaschinen, Haartrockner, hochwertige Scheren und Kosmetika im Gesamtwert von circa 3.000 Euro mit. 

Die Serie von ähnlichen Vorgängen hat dabei bereits Ende März begonnen. Unternehmer Norman Heinert berichtete am 26. März von einem Einbruch bei City-Schuhe Meißen auf dem Heinrichsplatz. Gestohlen wurden: Taschen, Rucksäcke und Schuhe von Adidas, Taschen von Nike. Für zielführende Hinweise auf die Täter setzte er 500 Euro aus.

Unternehmer in der Innenstadt bitten vor diesem Hintergrund um vermehrte Wachsamkeit. Offenbar sind Kriminelle dabei, die menschenleere Situation im Zentrum auszunutzen.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Meißen