merken
PLUS

Riesa

"Eine absolute Ausnahmesituation"

Im Riesaer Rathaus gibt es wieder einen Krisenstab. Die SZ sprach mit OB Marco Müller (CDU).

Riesas OB Marco Müller (CDU) und die Stadtverwaltung sind mit einer Situation konfrontiert, die es so noch nie seit dem Krieg gab.
Riesas OB Marco Müller (CDU) und die Stadtverwaltung sind mit einer Situation konfrontiert, die es so noch nie seit dem Krieg gab. ©  Archiv/Sebastian Schultz

Herr Müller, das Rathaus muss wegen einer Pandemie schließen. Hat es so etwas in Riesa schon jemals  gegeben?

Nein, dieser Fall dürfte zumindest in der Nachkriegszeit einzigartig sein. Die Arbeit in der Verwaltung geht jedoch uneingeschränkt weiter.

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Wie ist die Verwaltung darauf vorbereitet? Helfen dabei Krisen-Erfahrungen aus den Hochwassern?

Wir haben bereits Anfang voriger Woche einen Krisenstab gebildet und die notwendigen Maßnahmen festgelegt, um alle zwingend notwendigen Bereiche des Verwaltungsbetriebes aufrechtzuerhalten. Damit können wir die Vorgaben des Freistaats und des Landkreises zügig und ohne Informationsverluste umsetzen. Die Erfahrungen der Flut helfen insofern, dass die Informationsketten bereits bekannt sind und wieder genutzt werden können. Viele Ansprechpartner sind auch nach wie vor im Amt, das erleichtert die schnelle Abstimmung über wichtige Entscheidungen.

Ab Mittwoch gibt es weitere Schließungen

Wie reagieren die Bürger?

Uns erreichen natürlich viele Anfragen, vor allem von Eltern, aber auch von Unternehmern. Die Leute sind aber allesamt sehr besonnen und machen selbst konstruktive Vorschläge, die in unser Krisenmanagement einfließen.

Sehr viele Menschen sind von den landesweiten Einschränkungen in Schule und Kinderbetreuung betroffen. Haben Sie sich schon ein Bild von der Situation in Riesa gemacht? Wie klappt das in den Kindereinrichtungen?

Ich bin seit Donnerstag mehr oder weniger ständig mit unseren Schulen und den freien Trägern in Kontakt, auch am Wochenende. Wir haben mit einem Elternbrief an Kitas und Grundschulen alle informiert. Darin wird die Verfahrensweise erläutert, wenn durch den Freistaat nun aktuell ab Mittwoch Schließungen angeordnet werden.

Sind Ihnen schon Einschränkungen in den Senioreneinrichtungen bekannt?

Für das PBZ (Pflege- und Betreuungszentrum Riesa) wurde die Besuchszeit auf einmal wöchentlich begrenzt. Ausnahmen bei Schwerstkranken sind individuell mit der Heimleitung abzusprechen.

Riesa ist stark durch seine Wirtschaft geprägt. Läuft die Produktion in Unternehmen weiter oder zeichnen sich irgendwo Stillstände ab?

Uns ist nichts dergleichen bekannt. Die städtischen Unternehmen können die Versorgung mit Wärme und Elektroenergie und die Wasserversorgung auch mit Trinkwasser uneingeschränkt sicherstellen.

Solidarität ist das Gebot der Stunde

Was sollten die Riesaer beherzigen, um die Pandemie bestmöglich zu meistern?

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Corona: Akzeptanz für Ausgangsregeln steigt

Grenzöffnungen nach Ostern möglich. Dresden meldet nur wenige Neuinfektionen. Stiftung Lichtblick startet Hilfsaktion: unser Newsblog.

Symbolbild verwandter Artikel

Ticker: 121 bestätigte Corona-Fälle im Kreis

Die Zahl der Todesfälle durch Covid-19 liegt weiterhin bei drei. Der Landrat lobt die Disziplin der Bürger. Der Newsblog für den Kreis Meißen:

Es ist eine absolute Ausnahmesituation, die allen Bürgerinnen und Bürgern auch in den kommenden Wochen einiges abverlangen wird. Ich möchte trotzdem nochmals zur Besonnenheit, zum Einhalten der Hygieneregeln und zum solidarischen Umgang miteinander aufrufen. Denken Sie an ältere Menschen oder an bedürftige Nachbarn. Solidarität und Nächstenliebe sind auch trotz des empfohlenen Mindestabstands das Gebot der Stunde.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.