merken

Riesa

„Eine Entschädigung pro Einsatz ist kontraproduktiv“

Riesas Stadtwehrleiter begrüßt den geplanten Bau zweier neuer Feuerwehrgebäude – lehnt eine andere Idee aber ab.

Hauptbrandmeister Robert Gudat ist seit Anfang des Jahres Stadtwehrleiter in Riesa. Der 32-Jährige ist gelernter Verwaltungsfachangestellter. Hier steht er in der Fahrzeughalle in der Hauptstelle Gröba. © Klaus-Dieter Brühl

Riesa. Die Personaldecke bei Riesas Feuerwehr ist dünn: Vergangenes Jahr sank die Zahl der Einsatzkräfte auf 104. Deshalb hatte der Stadtrat einen Maßnahmenkatalog beschlossen. Er sieht den Bau einer neuen Wache, drei neue Stellen für die Berufsfeuerwehr und etliches mehr vor. Die SZ sprach mit Stadtwehrleiter Robert Gudat.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden