SZ +
Merken

Eine mächtige Linde und ein begnadeter Künstler

Napoleonslinde: Noch lange vor der Eingemeindung des Ortes Rauschwalde zur Stadt Görlitz stand im Osten in Verlängerung der heutigen Friedrich-Ebert-Straße am Rande einer Sandgrube eine alte, mächtige Linde mit einem Stammumfang von 3,30 Meter.

Teilen
Folgen
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!