merken
PLUS

Eine Reise ins Kaff der guten Hoffnung

Ein Autor liest im Rathaus ungewöhnliche Geschichten für Meißner Schulklassen.

Kalle hat bereits 136 Kinderheime kennengelernt, aber seinen Bruder noch immer nicht gefunden. Die Figur steht im Mittelpunkt des Programms „Das Kaff der guten Hoffnung“, das der preisgekrönte Buchautor Kai Lüftner am Mittwoch im Meißner Rathaus für Schüler im Alter von acht bis zehn Jahren vorträgt.

Die Lesung gehört zum Projekt „Kilian – Kinderliteratur anders“, das jetzt von Kultusministerium und Sächsischem Bibliotheksverband gestartet wurde. Es soll Kindern wieder einen Zugang zu Literatur und dem Lesen eröffnen. Die Meißner Stadtbibliothek Meißen beteiligt sich daran mit einer interaktiven und musikalischen Lesung. Dazu hat sie ganze Schulklassen ab 10 Uhr in den Großen Ratssaal eingeladen.

Late Night Shopping Dresden
Late Night Shopping Dresden
Late Night Shopping Dresden

Zur langen Einkaufsnacht unter dem Motto "Late Night Shopping" lädt das City Management Dresden am Freitag, 2. Oktober, in die Dresdner Innenstadt ein. Vom Neumarkt an der Frauenkiche bis zur Prager Straße beteiligen sich zahlreiche Händler und die großen Einkaufsgalerien an der Aktion.

Dort will der Berliner Kai Lüftner, der bereits als Kabarettist, Sozialarbeiter und Pizzafahrer gearbeitet hat, auch kleine Lesemuffel neugierig auf Literatur machen. Kultusministerin Brunhild Kurth: „Wir wollen den Kindern zeigen, dass in Büchern so wunderbare Geschichten stecken und so viel Wissenswertes. Lesen ist der wichtigste Schritt zu einer guten Bildung. Und mit dem Kontakt zum Buch kann nicht früh genug begonnen werden!“ (SZ)