merken

Pirna

Kreistag debattiert eine Stunde umsonst

Das Parlament beschäftigt sich lange mit sich selbst. Linke, SPD und AfD scheitern mit ihren Anträgen - genauso wie die Kreisverwaltung mit ihrem Vorschlag.

CDU-Fraktionschef Mike Ruckh machte die Ablehnung der neuen Hauptsatzung im Kreistag ratlos.
CDU-Fraktionschef Mike Ruckh machte die Ablehnung der neuen Hauptsatzung im Kreistag ratlos. © Daniel Förster

Am Ende konnte der CDU-Fraktionsvorsitzende Mike Ruckh nicht mehr an sich halten. „Das ist ein Rückfall in die Steinzeit“, sagte er am Montagabend in eines der Mikrofone im Kreistag. Kurz zuvor wurde die Hauptsatzung diskutiert, das Grundgesetz des Kreisparlaments. Sie wurde der aktuellen Rechtsprechung angepasst und redaktionell überarbeitet. Das genügte einigen Kreisräten aber nicht. Allein die Linke-Fraktion hatte ein halbes Dutzend Änderungswünsche und die kurzfristig als Tischvorlage eingebracht. Rund eine Stunde wurde über Formulierungen diskutiert. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden