merken
PLUS

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 3

Im Supermarkt ist die Müll-Vermeidungsstrategie unseres Redakteurs Henry Berndt nicht aufgegangen. Bringt der Bioladen jetzt den Durchbruch?

Plastikmüll soll diese Woche keine Rolle spielen.
Plastikmüll soll diese Woche keine Rolle spielen. © Christian Juppe

Nachdem ich meine Familie am Montag mit meiner fast leeren Einkaufstasche ziemlich enttäuschen musste, mache ich mich am Dienstag auf in den nächstbesten Biomarkt. Die Wahl fällt auf eine Filiale der Verbrauchergemeinschaft Dresden in Mitte. Und siehe da, hier kann der Einkaufszettel so richtig abgearbeitet werden. 

Jede Menge frisches und vor allem unverpacktes Obst und Gemüse landen in meinem Korb. Das ist schon mal die halbe Miete. Besonders stolz bin ich auf einen gewaltigen Mangold-Koloss. Der kostet zwar auch vier Euro, macht aber richtig Eindruck.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Preislich bewegen wir uns hier im Biomarkt natürlich in anderen Sphären. Das kann ich schon mal festhalten: Wer unverpackt kaufen möchte, der zahlt in Dresden mehr. Aber in dieser Woche habe ich nur mein Müllglas und die Einkaufsliste im Kopf.

Im Biomarkt finde ich auch Haferflocken zum Selbstabfüllen. Die gehören bei uns zu jedem Frühstück, deswegen schaufel ich mir gleich eine riesige Papiertüte voll. Den Käse lass ich mir danach in meine mitgebrachte Dose füllen.

Eine Etage weiter oben frage ich in der Drogerieabteilung nach Shampoo ohne Plastikflasche. Zielsicher geht die Verkäuferin zum Regal und reicht mir ein Stück Aleppo-Haarseife. Die besteht nur aus Lavendel- und Olivenöl. Muss ich unbedingt probieren.

Weiterführende Artikel

So viel Müll produzieren die Dresdner in einem Jahr

So viel Müll produzieren die Dresdner in einem Jahr

Im deutschlandweiten Vergleich steht die Stadt recht gut da. Zu häufig landet aber Restmüll im Gelben Sack.

Neuer Unverpackt-Laden für Dresden

Neuer Unverpackt-Laden für Dresden

In Striesen eröffnet im Januar der nächste Lose-Laden. Wiegen und Abwägen liegen voll im Trend.

Obwohl ich sehr zufrieden bin mit meinem Einkaufserfolg, kann ich einige Dinge von meiner Liste immer noch nicht abhaken. Nudeln zum Beispiel, gemahlenen Kaffee, Zahnpasta und Schokolade. Aber ich habe da bereits eine Idee. In der Neustadt gibt es doch so einen Lose-Laden, in dem es praktisch alles unverpackt geben soll. Den werde ich mir als nächsten vorknöpfen.

PS: Das Müllglas bleibt vorerst fast leer. Nur der Möhrenbund-Zusammenhalter lacht mich hämisch vom Glasboden aus an.

Entdeckt: Eine Alternative zum Shampoo aus der Plastikpulle.
Entdeckt: Eine Alternative zum Shampoo aus der Plastikpulle. © Henry Berndt

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 1

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 2