merken
PLUS

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 6

Fast geschafft: Unser Kollege Henry Berndt muss nur noch das Wochenende plastikfrei meistern. Eine Aufgabe wird jedoch zur Herausforderung.

© Robert Michael

Meine Müll-Vermeidungswoche neigt sich so langsam ihrem Ende entgegen. Inzwischen habe ich meine komplette Einkaufsliste abgearbeitet. Das war um einiges aufwändiger und ein bisschen teurer als sonst - aber es ist möglich.

Ganz ohne Plastikmüll bin ich mit meiner Familie bisher leider nicht ausgekommen. Aber unser Ziel, innerhalb von sieben Tagen nicht mehr als ein Einmachglas voll zu produzieren, erscheint uns immer noch realistisch zu sein. Heute musste ich nur eine leere Tablettenverpackung mit hineinwerfen.

Anzeige
„njumii hat mein Leben verändert“
„njumii hat mein Leben verändert“

Von der Verkäuferin zur Personalrecruiterin: Bianka Leipert hat mit Mitte 30 ihren Abschluss als kaufmännische Fachwirtin gemacht.

Jetzt wird es Zeit, unter der Dusche mal die Aleppo-Haarseife aus dem Biomarkt zu testen. Der Shampoo-Ersatz aus Olivenöl und Lorbeer riecht angenehm natürlich. Das Stück lässt sich in den Händen wunderbar aufschäumen und auch gut ins Haar einarbeiten. Nach dem Ausspülen ist das Haar allerdings mächtig stumpf. 

Die Verpackung verrät: Jetzt bräuchte ich als Conditioner eigentlich noch eine so genannte Rinse, eine Mischung aus Zitronensaft oder Apfelessig und Wasser. Vielleicht beim nächsten Mal.

Am Wochenende steht uns nun noch die finale Herausforderung bevor: Für eine Feier müssen wir für neun Leute das Dessert vorbereiten. Plastikfreie Zutaten müssen her!

Die Haarseife kommt zum Einsatz.
Die Haarseife kommt zum Einsatz. © Henry Berndt

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 1

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 2

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 3

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 4

Eine Woche ohne Plastikmüll - Tag 5