SZ + Dippoldiswalde
Merken

Dippoldiswalde ist wieder im Geschäft

Mit dem Einkaufen in der Stadt klappt es wieder. Wie gut, das zeigt eine Tour durch die Läden.

Von Franz Herz
 4 Min.
Teilen
Folgen
Christina Weigert, Verkäuferin im Bettenhaus Schröder in Dippoldiswalde, nimmt jetzt viele Aufträge für die Bettenreinigung an.
Christina Weigert, Verkäuferin im Bettenhaus Schröder in Dippoldiswalde, nimmt jetzt viele Aufträge für die Bettenreinigung an. © Karl-Ludwig Oberthuer

Im Bettenhaus Schröder in Dippoldiswalde gibt es jetzt neben Matratzen und Betttüchern auch Mundschutzmasken, die neben der Kasse liegen. "Die hat uns ein Bettenhersteller geliefert. Meist nutzen wir die, wenn ein Kunde seine vergessen hat“, sagt Verkäuferin Christina Weigert. „Doch das ist die Ausnahme“. Vier Wochen musste das Geschäft geschlossen bleiben wegen Corona. „Aber die Kunden haben auf uns gewartet.“ Anfangs war zu spüren, dass es einen Nachholebedarf gab. Das Frühjahr ist ohnehin die Hauptsaison für die Bettenreinigung. Die Nachfrage danach war in den ersten Tagen stärker. Inzwischen hat sich der Betrieb aber wieder normalisiert – mit den üblichen Regeln: Mundschutz und Abstand.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde