merken

Pirna

Die neuen Senioren-Begleiter

Alle reden vom Pflegenotstand, die Arbeiterwohlfahrt in Pirna will etwas dagegen tun – und wagt ein Experiment.

Gemeinsam geht es sich besser. Mitarbeiter der Pirnaer Werkstätten (in roten Shirts) lassen sich derzeit in dem Awo Seniorenzentrum Prof. Rainer Fetscher in Dresden zum Alltagsbegleiter ausbilden. Ein Pilotprojekt. © Norbert Millauer

Leise klopft es an die Tür von Christa Fleck. Die 77-Jährige wohnt momentan in der Kurzzeitpflege im Seniorenzentrum Prof. Rainer Fetscher der Awo in Dresden. Nach ihrem munteren „Herein“ drückt Cindy Wende aus Pirna die Klinke und betritt das Zimmer. Schnell kann sie die Seniorin überreden, mit ihr einen kleinen Spaziergang durch den Garten zu unternehmen. Das Wetter ist herrlich.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden