merken
PLUS

Einspruch gegen Rettungsdienst-Vergabe

Görlitz. Die Vergabe des Rettungsdienstes in Niesky, Görlitz und Löbau ist noch nicht abgeschlossen. Wie der Landkreis gestern mitteilte, hat ein unterlegener Wettbewerber den Antrag auf Überprüfung des Vergabeverfahrens gestellt.

Görlitz. Die Vergabe des Rettungsdienstes in Niesky, Görlitz und Löbau ist noch nicht abgeschlossen. Wie der Landkreis gestern mitteilte, hat ein unterlegener Wettbewerber den Antrag auf Überprüfung des Vergabeverfahrens gestellt. Der Landkreis hatte zuvor am 19. November mitgeteilt, dass er beabsichtigt, dem ASB in Görlitz den Rettungsdienst in Niesky und Görlitz zu übertragen und dem ASB in Löbau den Zuschlag für den Raum Löbau zu erteilen. Während der ASB den Rettungsdienst in Niesky und Görlitz bereits hatte, teilten sich in Löbau der ASB und das DRK in diese Aufgabe. Wer das Verfahren überprüfen lässt, teilt der Landkreis nicht mit.

Dagegen ist die Ausschreibung für Weißwasser und Zittau beendet, weil dort keine Einsprüche gegen die beabsichtigte Vergabe vorlagen. So konnte der Landkreis dem DRK Schlesische Oberlausitz für das Versorgungsgebiet Weißwasser (Rettungswachen Bad Muskau, Weißwasser und Boxberg) den Zuschlag erteilen, und dem DRK Kreisverband Zittau für das Versorgungsgebiet Zittau (Rettungswachen Zittau und Spitzkunnersdorf). (SZ/sb)

Anzeige
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht
Bauen, Wohnen, Einrichten leicht gemacht

Ein Haus einzurichten oder den Umzug in eine neue Wohnung zu organisieren, treibt so manchem Zeitgenossen die Schweißperlen auf die Stirn.