merken

Bautzen: Baufirma kauft Einsturzhaus 

Wochenlang tat sich nichts am Haus in der Töpferstraße. Jetzt soll alles ganz schnell gehen.

Am Dienstag haben Bauarbeiter den überstehenden Teil des Daches der Zentrum-Garagen abgetragen. Stück für Stück sollen in den kommenden Tagen der Dachstuhl und dann die oberen Etagen abgerissen werden. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Eine Staubwolke hat sich in der Töpferstraße breitgemacht, Balken ächzen und Dachziegeln rasseln die Mauer herab. Einige von ihnen zerschellen auf dem Straßenboden, andere rollen noch ein paar Meter weiter. Der Schuttberg vor dem Haus mit der Nummer 29 wird immer breiter und höher. Im Januar war das schon einmal so, damals stürzten überraschend Teile des Hauses mit einem Krachen zusammen. Und doch ist es anders an diesem Tag. Denn am Dienstag fallen die Balken und Dachziegeln auf Wunsch des Eigentümers. Ein Bagger zerrt an den hervorstehenden Holzstreben und lässt so Steine und Ziegeln fallen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden