SZ + Dresden
Merken

Dresdens flotte Tunnelbauer

Der Bohrer unter der Elbe hat schon die Hälfte von Dresdens erstem Elbtunnel geschafft. Es ist ein Bauprojekt der Superlative.

Von Peter Hilbert
 4 Min.
Teilen
Folgen
Die Projektleiter Norbert Gassel (Drewag, l.) und Maik Borrmann stehen in einem der letzten Tunnelrohre, die noch in die Grube unweit der Marienbrücke gehoben werden müssen.
Die Projektleiter Norbert Gassel (Drewag, l.) und Maik Borrmann stehen in einem der letzten Tunnelrohre, die noch in die Grube unweit der Marienbrücke gehoben werden müssen. © René Meinig

Dresden. Maik Borrmann und Norbert Gassel stehen am Dresdner Volksfestgelände in einer hohen Röhre, die bald unter dem Elbgrund verschwunden sein wird. Die Projektleiter der Baufirma Eiffage und der Drewag sind froh, dass die Arbeiten so zügig vorankommen. Ein Stück elbabwärts der Marienbrücke wird Dresdens erster Elbtunnel gebaut. „Wir haben jetzt die Hälfte geschafft", sagt Borrmann. In den nächsten Wochen werden die letzten Rohre eingebaut.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!