merken

Radebeul

Elchkuh Elli ist gut angekommen

Das in Moritzburg geborene Tier musste umziehen, weil Elchbulle Horst sie attackierte. 

Elli, das in Moritzburg geborene Tier, musste am Montag in eine private Elchfarm nach Kleptow gebracht worden. Auslöser war eine Attacke des Elchbullen Horst gewesen, © Arvid Müller

Moritzburg/Kleptow. Die zweijährige Elchkuh Elli hat den Transport aus dem Moritzburger Wildgehege in ihr neues Zuhause in der Uckermark gut überstanden. Das sagte am Dienstag auf SZ-Nachfrage Wildgehegeleiter Ronald Ennersch. Das in Moritzburg geborene Tier war am Montag in eine private Elchfarm nach Kleptow gebracht worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden