SZ +
Merken

Emotionaler Brief zum Abschied

Barcelonas Bestürzung über den erneut an Krebs erkrankten Trainer Tito Vilanova ist noch immer sehr groß, der Nachfolger aber offenbar schon gefunden.

Teilen
Folgen
© dpa

Von Emilio Rappold

Für die Katalanen ist die Sache klar. Luis Enrique soll bei Spaniens Fußball-Meister FC Barcelona die Nachfolge des wegen eines Krebsrückfalls zurückgetretenen Trainers Tito Vilanova antreten. Drei Tage vor dem ersten Saison-Testspiel am Mittwoch beim FC Bayern München war die Trainersuche zwar noch nicht offiziell beendet. Doch wenn man den Medien der katalanischen Hauptstadt glaubt, steht der Nachfolger nahezu fest: Der als Temperamentsbolzen bekannte Ex-Nationalspieler Luis Enrique soll die seit Freitag vom Rücktritt stark mitgenommenen Profis um Weltfußballer Lionel Messi und Star-Neuzugang Neymar ganz schnell wieder aufrichten.

Mit einem emotionalen Brief bedankte sich Vilanova indes für „fünf wundervolle Jahre“ bei Barcelona. „Es ist der Moment gekommen, dass (..) ich meine Energie und Anstrengungen der Behandlung der Krankheit widme“, schrieb der 44-Jährige auf der Vereinshomepage. Nach Medienangaben soll er wegen seiner Krebserkrankung an der Ohrspeicheldrüse, die 2012 wieder ausgebrochen war und ihn zu einer mehrmonatigen Pause gezwungen hatte, schon morgen in Barcelona operiert werden. Nach seinem Rücktritt fand Vilanova aber auch Zeit, für Luis Enrique zu werben.

Einfach ist das Unterfangen allerdings nicht. Enrique hat erst vor ein paar Wochen bei Celta de Vigo unterschrieben und in der Hafen- und Industriestadt im Nordwesten Spaniens viel Euphorie ausgelöst. Zudem darf ein Trainer in Spanien innerhalb einer Saison nicht von einem Primera-División-Club zu einem anderen wechseln. Celta habe jedoch, so heißt es, Luis Enrique beim Verband noch nicht angemeldet.

Für den Deal spricht zudem, dass Barcelona und Celta beste Beziehungen unterhalten. Neben der Zahlung der festgelegten Ablösesumme von drei Millionen Euro sollen die Katalanen bereit sein, den einen oder anderen Spieler nach Vigo ziehen zu lassen. Luis Enrique kennt sich am Camp Nou bestens aus. Zwischen 1996 und 2004 trug er zum Teil als Kapitän das blaurote Trikot. Von 2008 bis 2011 coachte er dann auch noch sehr erfolgreich das B-Team. (dpa)