merken
PLUS

Bautzen

So hilft ein Herzschrittmacher

Wenn das Herz zu langsam schlägt, kann ein kleines Gerät das Organ unterstützen. Es verhilft den Betroffenen zu mehr Lebensqualität.

Wer Probleme hat, weil das Herz zu langsam schlägt oder lange Pausen macht, kann oft nicht mehr gut Treppen steigen. Mit einem Herzschrittmacher ist das meist kein Problem mehr.
Wer Probleme hat, weil das Herz zu langsam schlägt oder lange Pausen macht, kann oft nicht mehr gut Treppen steigen. Mit einem Herzschrittmacher ist das meist kein Problem mehr. ©  Wolfgang Wittchen

Bischofswerda. Vor fast 60 Jahren kam der erste Herzschrittmacher erfolgreich beim Menschen zum Einsatz. Er wurde noch nicht eingesetzt in den Körper, sondern auf der Brust getragen. Inzwischen sind die kleinen Geräte in etwa so breit wie eine Streichholzschachtel. Chefärztin Dr. Wilma Aron von der Medizinischen Klinik in Bischofswerda erklärt, wann sie nötig sind.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden